Tischtennisabteilung der Spielvereinigung Wildenroth

 

     

 


 

In der Saison 2008/2009 werden unsere Mannschaften in folgenden Ligen vertreten sein. Wie auch schon letztes Jahr können sämtliche Ergebnisse Online eingesehen werden.

                            Herren 1           ( 3. Bezirksliga Amper ) >>>>>

          Herren 2      ( 2. Kreisliga FFB ) >>>>> 

                Herren 3                 ( 4. Kreisliga FFB ) >>>>> 

 

Herren 4                (4. Kreisliga FFB )>>>>>

Jugend 1          ( 2. Bezirksliga Amper/Donau )>>>>>

Jugend 2 (1. Kreisliga FFB ) >>>>>

Jugend 3 ( 2. Kreisliga FFB ) >>>>>

 


 

Hier kommen Sie zu den aktuellen Spielberichten und News der Tischtennisabteilung

 


 

Abteilung und Funktionen

seit 2012 Abteilungsleiter Stephan Fimpler-Eichler

seit 2012 stellvertretender Abteilungsleiter Roland Nerlich

seit 2012 Kassier Alexander Brunhuber

seit 2002 Schriftführer Janos Jung

seit 2012 Jugendwart Günther Gabriel

 

 

 


 

Trainigszeiten und Kontakt

Dienstag und Freitag von 19:45 Uhr bis 22:00 Uhr Erwachsene

Kontakt:

Email:wildenroth-freenet.de

Tel.: Jörg Kunz, 08144 9969520

Traingsort Hauptstrasse 52, 82284 Grafrath, Schulsporthalle, so finden Sie uns >>> Anfahrtskizze

 


 Hier kommen Sie zu den Ergebnissen BTV der Mannschaften

 

 


 

 

 

Aufstiegsglanz verblasst

Nach dem Jubel um den Aufstieg hat die Ersten Herrenmannschaft die rauhe Luft in der Bezirksliga zu spüren bekommen. Nach acht Spielen steht erst ein Punkt auf der Habenseite. Doch die zuletzt gezeigten Leistungen geben Anlass zur Hoffnung. Das neue Einserdoppel Gabriel / Schäffer spielt schon fast mit Punktgarantie und quer durch alle Paarkreuze gab es inzwischen Siege.Siehe auch unter aktuelles>>>>>>

 

                                                                                                 

 

 

 

Tischtennisabteilung der Spielvereinigung Wildenroth

 

 

 

Die Geschichte der TT-Abteilung, siehe unter aktuelles>>>

Die Anfänge des Tischtennissports in Wildenroth gehen in das Jahr 1955 zurück. Damals spielte erstmals eine Herrenmannschaft mit Waldmüller, Resch, Knecht, Heilander, Müller und Pühl in der Kreisliga um Punkte. Wer die damaligen Spielbedingungen erlebt hat, weiß um den Idealismus dieser “Pioniere”: keine Turnhalle, kein vereinseigenes Übungslokal, man war nacheinander in so ziemlich allen verfügbaren Gasthofsälen eine mehr oder minder willkommene Gruppe. Immerhin konnte der Spielbetrieb über fünf Jahre lang durchgehalten werden.

Als später das Vereinsheim der SpVgg an der Brucker Str. gebaut war und dort ein Kellerraum für einige Spieltische zur Verfügung stand, sammelte sich rasch ein Kreis von Tischtennis-Interessenten. Ermuntert durch den Vereinsvorsitzenden Alwin Steckermeier, gründeten am 15. März 1973 im Vereinsheim 21 Tischtennisspieler die neue Abteilung und wählten Rainer Fröhlich zum Abteilungsleiter. Zwei Herrenmannschaften starteten in die Punktspielrunde. Bald trug die systematische Arbeit von Jugendleiter Helmut Weinberger erste Früchte, einer Ausweitung des Spielbetriebes standen jedoch vorerst die beengten Raumverhältnisse im Wege. Erst nach Fertigstellung der Schulturnhalle konnte der Übungs- und Wettspielbetrieb auf acht Tischen großzügig ausgebaut werden. Die Mittel für die Ausstattung wurden bereits damals zum großen Teil aus dem Erlös der Altpapiersammlungen aufgebracht. DIe Abteilung leitete inzwischen Dieter Quenzel. Helmut Weinberger, nun geprüfter Übungsleiter, konnte starke Jugendmannschaften aufbauen, die den Namen der SpVgg weit über die Landkreisgrenzen bekannt machten. Besonders die Mädchenmannschaft mit Barbara Heilander, Getrud und Hildegard Hinterberger sowie Angelika Raba spielte in der Bezirksliga Amper/Donau eine ebenso starke Rolle wie einige Jahre später als Damenmannschaft in der Bezirksliga. Doch auch die Jungenmannschaft schaffte zumindest für eine Saison den Aufstieg in die Bezirksliga.

Nach dem Ausscheiden von Helmut Weinberger übernahm Richard Schmid zunächst die Jugendabteilung, später nach dem Rücktritt von Dieter Quenzel auch die Leitung der Gesamtabteilung, sowie die Aufgabe des Kreisjugendwarts. Als ihn 1979 berufliche Gründe zur Aufgabe seines Amts zwangen, übernahm vorübergehend Werner Niedermeier die Abteilungsführung, ehe am 19.06.1980 mit der Wahl von Erwin Hinterberger senior eine neue Epoche eingeleitet wurde. Mit Willi Weisz erhielt die erste Mannschaft einen starken Neuzugang und schaffte in der Spielzeit 1980/81 als Meister der 2. Kreisliga den Aufstieg in die 1. Kreisliga, wo sich das Team insgesamt vier Jahre halten konnte.

Die Abteilung konnte nach zwischenzeitlichen Problemen wieder neue Spieler gewinnen und als Erwin Hinterberger senior 1989 aus gesundheitlichen Gründen sein Amt an Ludwig Reinhardt übergab, spielten je drei Herren- und Jungen-, sowie eine Damenmannschaft im Ligabetrieb. Am erfolgreichsten dabei die Jungenmannschaft mit Stefan Schäffer, Roland Nerlich, Patrick Küspert und Stephan Fimpel, die den Aufstieg in die 2. Bezirksliga schafften und im 2. Jahr als Vizemeister nur knapp den Titel verpassten.

Während sich die Herrenmannschaft fortan um den Wiederaufstieg in die 1. Kreisliga bemühte, suchte man in der Halle vergeblich nach Tischtennisspielerinnen. Lediglich in der Saison 1996/97 konnte für ein Jahr noch einmal eine Damenmannschaft gemeldet werden.

Blieb unter der Leitung von Hans Steinhardt (1992-1996) der große sportliche Erfolg noch aus, so konnte sich Heinz Jung (1996-2002) 1998 endlich über die Rückkehr in die 1. Kreisliga freuen: Stefan Schäffer, Erwin Hinterberger, Jörg Dietschmann, Jürgen Hufschlag, Roland Nerlich und Stephan Fimpel blieben ein Jahr ungeschlagen und erreichten bei ihren 18 Siegen ein Traumspielergebnis von 162:16.
Seither gehörte die “Erste” zu den Etablierten der 1. Kreisliga und erreichte mit dem Meistertitel in der 1. Kreisliga 2007/08 den größten Erfolg der Abteilung verbunden mit dem Ausftieg in die 3. Bezirksliga. Jörg Kunz, Alexander Bakhirev, Stefan Schäffer, Roland Nerlich, Max Mulitze und Janos Jung erreichten in 18 Spielen 17 Siege und kamen bei 34:2 Punkten auf ein ausgezeichnetes Spielverhältnis von 159:38.
Die Zweite belegte zuletzt zweimal in Folge Rang 3 in der 2. Kreisliga. Der Aufstieg in die 1. Kreisliga bleibt das erklärte Ziel. Die zwei weiteren Herrenmannschaften spielen jeweils in der 4. Kreisliga.

Parallel dazu wurde auch die Jugendarbeit wieder intensiviert. Heinz Jung und Uli Steinhardt bauten kontinuierlich eine schlagkräftige Truppe auf. Mit Jörg Kunz (seit 2002 auch Abteilungsleiter) stieß schließlich ein trainingsgeschulter TT-Begeisteter zu uns und führte Alexander Bakhirev, Max Mulitze, Janos Jung und Oliver Skorna in die Bezirksliga zurück. Ergänzt mit Benedikt Vogt gelang 2005 sogar der Aufstieg in die 1. Bezirksliga Oberbayern/West.

Seit der Saison 2005/06 tritt die 1. Mannschaft in der 2. Bezirksliga Amper/Donau an. Die beiden weiteren Teams spielen in der 1. bzw. 2. Kreisliga.

 

Die größten Erfolge - Meistertitel in der Abteilung

        1975/76  1. Kreisliga ( Mädchen 1)
        1976/77  Kreisliga B (Jungen 1)
        1977/78  1. Kreisliga (Jungen 1)
        1980/81  2. Kreisliga (Herren 1)
        1984/85  2. Kreisliga (Herren 1)
        1987/88  Kreisliga A (Jungen 1)
        1997/98  2. Kreisliga (Herren 1)
        2002/03  1. Kreisliga (Jungen 1)
        2002/03  2. Kreisliga (Jungen 2)
        2007/08  1. Kreisliga (Herren 1)

Weitere Titel

        2003   Bezirkspokalsieger (Jugend)
        2004   Volksfestturniersieger FFB (Jugend)
        2005   Schülermannschaftsmeister FFB (Jugend)
        2006   Kreispokalsieger (Herren)
        2007   Kreispokalsieger (Herren)

 

(Quelle: siehe >>>Tischtennisabteilung Spvgg Wildenroth)

 


 

© 2012 Förderverein zur Pflege und Unterstützung der Jugendarbeit bei der Spielvereinigung Wildenroth e.V